Der aufrechte Gang

Der aufrechte Gang des Menschen ist eine Entwicklung der Evolution, die allein dem Menschen vorbehalten ist. Durch eine harmonische und perfekte Abstimmung der Füße mit den Bewegungen der Beine, des Beckens, der Wirbelsäule, des Schultergürtels und der Arme ist eine nahezu verschleißfreie und nur wenig ermüdende Fortbewegung möglich.

Der Fuß stellt somit die wichtigste Verbindungsstelle zwischen Körper und Umwelt dar.

Viele gesundheitliche Beschwerden sind auf falsches Gehen oder eine falsche Gangart zurückzuführen, wie Rückenschmerzen, Haltungsprobleme, Überlastung des Bewegungsapparates und vieles mehr. Experten sind sich einig, dass richtiges und regelmäßiges Gehen auch die Sauerstoffsättigung im Blut sowie die Denkleistung fördert und Stress abbauen kann.

Warum Gehen so wichtig und was dabei hinsichtlich einer gesunden Gangart zu beachten ist, wird nachfolgend thematisiert ...

Der menschliche Körper ist für BEWEGUNG gebaut und nicht für langes Sitzen oder Stehen. Regelmäßiges richtiges Gehen trägt maßgeblich zur Gesundheit bei und ist für alle Körperfunktionen elementar. Mit der Beoabachtung und Bewertung des eigenen Gehens und Laufens, beginnt der erste Schritt.

30 x 30 = 30 Tage, 30 Minuten ...

"30 x 30"  An 30 Tagen jeweils 30 Minuten täglich gehen - Schaffen Sie die Grundlage für ihre körperliche Fitness mit dieser einfachen Trainingsregel